Warning: array_keys() [function.array-keys]: The first argument should be an array in /var/www/virtual/gangstergirls.at/htdocs/wp-includes/widgets.php on line 686

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/virtual/gangstergirls.at/htdocs/wp-includes/widgets.php on line 686
Gangster Girls » Blog Archive » Pressestimmen zum Kinostart

Pressestimmen zum Kinostart

„Was als kleines Making-Of eines Theaterprojekts begonnen hat, wurde so zu einem großen Film, in dem vieles drinsteckt, was Kino so kann. Verbrechen und Alltag und große Gefühle zu erzählen; Realität mit Kunst eindringlicher zu machen, als sie es ohne Kunst wäre.“ Veronika Franz, Kurier

“Dabei bleibt Gangster Girls ein höchst lebendiger Film - das hat nicht zuletzt mit der Offenheit und Spielfreude seiner Protagonistinnen zu tun. Und mit der klugen filmischen Rahmung eines sozialen Milieus, eines Institutionellen Alltags, der in dieser Form sonst nicht zu sehen ist.” Isabella Reicher, Der Standard

“[...] die Gefängnisdokumentation Gangster Girls ist stark.” Christoph Huber, Die Presse

“Die Theaterregiesseurin Tina Leisch legt mit ihrem Kinodebüt eine überraschend dichte, vielschichtige und gewissermaßen über die Bande gespielte Milieustudie vor.” Stefan Grissemann, profil

Elfriede Jelineks Text zu Gangster Girls erschienen in der Stadtkino Zeitung. [download] [Text]

“Es ist, als hätten sie schon lange darauf gewartet, von sich erzählen zu dürfen, und man staunt über das Vermögen der Regisseurin, diesem drängenden Bedürfnis so sorgsam nachgegangen zu sein.(…) „Gangster Girls“, ein Dokumentarfilm über Frauen, auf die es ankommt.” Erich Hackl [>]

Tina Leischs großartige Dokumentation “Gangster Girls” bildet einen der Höhepunkte der Diagonale. Köksal Baltaci, Tirol online [>]

„Was auf den ersten Blick als schwieriges Thema erscheint entpuppt sich als Kinoerlebnis mit großer Emotion“ Megaphon

Tina Leisch gelingt nicht nur eine glaubhafte, feministische filmische Analyse von Gesellschaft und Gefängnis, sondern auch ein kluger Kommentar zum Problemfeld dokumentarischer Repräsentation.
Lea Susemichel, Anschläge [>]

„Ein vielschichtiges Portrait mit Seltenheitswert, das allen Protagonistinnen ihre Würde lässt“ Skip

“Ein völlig neuer Blick auf den Strafvollzug. (4 von 5 Sternen)” Österreich

Filed under:Allgemein

1 Kommentar

  • Andrea Mayer-Edoloeyi on 22. März 2009

    Schaut sehr spannend aus! Ich hoffe sehr, dass der Film ins Moviemento nach Linz kommt, damit ich die Gelegenheit haben nicht nur diesen knappen Trailer zu sehen.

Post a comment